DUOSIL – Dubliermassen für viele (Shore) Härtefälle

Wie hart sollte es sein, wenn es um die Wahl des richtigen Dubliersilikons geht? Hier gibt es eine kleine Entscheidungshilfe am Beispiel der DUOSIL-Reihe von SHERA:

Je höher die Shore-Härte, desto starrer und fester wird das Silikon. So weit so gut. Aber wer glaubt „Silikone mit einer hohen Shore-Härte sind präziser“, der irrt. Gerade bei Dublierformen für Gips- oder Einbettmassenmodellen stimmt das nicht. Gipse und insbesondere Einbettmassen expandieren dreidimensional. Wird die Abbindeexpansion durch eine „feste“ Form blockiert, geht sie verstärkt in Richtung Modellboden. Die Dimensionen verfälschen. Später hat man das Gefühl, z. B. beim Modellguss, man müsse den Guss über die Gaumennaht nach außen biegen.

Ausgehärtet ist das Dubliersilikon DUOSIL H, Shore-Härte A 17, fest genug ohne sich zu verziehen. Stabilisierungsrahmen und Küvette sind nicht nötig. Gleichzeitig ist es elastisch genug, um der Einbettmasse den nötigen Raum zur freien Expansion zu geben. Der perfekte Kompromiss! DUOSIL H ist auch für Modelle mit dünnen, unterschnittenen Stümpfen geeignet, für die Galvanotechnik und bei feuerfesten Stümpfen.

Mit Shore-Härte A 9 ist DUOSIL S der Softie unter den Dubliersilikonen. Das Material ist konzipiert für sehr dünne Stümpfe. Da es sehr weich und elastisch ist nach dem Aushärten, brechen die empfindlichen Stümpfe nicht ab.

Etwas härter ist DUOSIL D mit der Shore-Härte A 22. Es ist für Gips, Einbettmasse und für die Galvanotechnik geeignet.

DUOSIL Silikon-Dubliermassen

Wenn es mal schnell gehen muss, ist DUOSIL EXPRESS mit der Shore-Härte A 22 eine Alternative. Das Silikon bindet bereits nach 9 Minuten ab und kann ebenfalls mit Gips oder Einbettmasse ausgegossen werden. Die Komponenten sollten unbedingt von Hand angemischt werden. Aufgrund der schnelleren Reaktivität kann es beim Anmischen in einem Gerät bereits aushärten und es im schlimmsten Fall verstopfen.

Die härteste Variante von SHERA ist DUOSIL EXTRA HART Shore-Härte A 32. Es ist besonders für Kunststofftechnik geeignet. Durch die höhere Härte sitzen die Konfektionszähne fester im Silikon. Die leichte Ölschicht fungiert auch als leichte Trennschicht zum Kunststoff. Dieser hat dadurch schon eine schönere und glattere Oberfläche. Zudem hat DUOSIL EXTRA HART eine sehr schnelle Rückstellung. Auch hier beträgt die Abbindezeit 20 Minuten.

Damit additionsvernetzende Dubliersilikone (1:1) optimal aushärten, lohnt es sich diesen kleinen Praxistipp „B vor A“ zu beherzigen: Eine homogenere, gleichmäßigere Aushärtung erreicht man, indem zuerst die Komponente B (Basis) im Anmischbecher abgewogen und dann Komponente A hinzufügt wird. Der als zweites eingefüllte Katalysator reagiert so aktiver beim anschließenden gründlichen Vermischen und macht das Ergebnis richtig perfekt.

Eine nachhaltige Alternative zum Silikon sind die reversiblen Dubliermassen aus dem Naturprodukt Agar-Agar. Dieses Material wird aus getrockneten Algen gewonnen und ist völlig biologisch abbaubar. Dubliergele können im Dubliergelautomat oder auch der Mikrowelle verflüssigt werden. SHERA-Dubliermassen aus Agar-Agar sind speziell für das Ausgießen mit bestimmten Materialien optimiert: SHERAHYDROKOL für Gips, SHERAFORM für Einbettmassen und SHERAGEL für die Kunststofftechnik.