Historie der SHERA Werkstoff-Technologie

Eine Zeitreise in die Vergangenheit des Unternehmens

SHERA ist Entwickler, Produzent und Berater für die Zahntechnik „Noch bessere Produkte selbst herstellen”, von diesem Ziel geleitet gründete Günther Grill 1983 die heutige SHERA Werkstoff-Technologie.

Seither entwickelt und produziert das niedersächsische Unternehmen exzellente Werkstoffe und Materialien für Dentallabore weltweit. Dentalgipse, Präzisionseinbettmassen, Modellguss- sowie Kronen- und Brückenlegierungen, Silikone, Trenn-, Strahl-, Polier- und Reinigungsmittel gehören zum Lieferprogramm der SHERA.

Das unterscheidet die SHERA vom einfachen Dentalhandel

Qualität direkt vom Hersteller zahlt sich für den Kunden aus, denn hier passt ein Produkt zum anderen. Zuverlässige Qualität, ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, Erfahrung und Kompetenz kennzeichnen ein Unternehmen wie SHERA. Doch zudem flexibel auf Kunden anfragen reagieren zu können, das unterscheidet einen Hersteller wie SHERA vom einfachen Dentalhandel. Strenge Qualitätsanforderungen bestimmen den Entwicklungs- und Herstellungsprozess bei SHERA. Die ISO und das Medizinproduktegesetz liefern dafür unverzichtbare Standards.

Qualität hat traditionell oberste Priorität

Vom Wareneingang bis zur prompten Auftragsabwicklung überprüfen SHERA-Mitarbeiter, dass die Qualität jederzeit stimmt. Direkt vor Ort, im Dental- oder auch Praxislabor, beraten kompetente Vertriebsrepräsentanten mit zahntechnischem Background. Das eingespielte Team in Produktion, Qualitätssicherung, Versand und Vertrieb übernimmt am Standort Lemförde die zuverlässige Umsetzung der Kundenwünsche. Davon profitiert der SHERA-Kunde und bleibt so „dental in Form”!